Über mich

Musikalischer „Lebenslauf“ von Wally Schneider

Schon als kleines Mädchen sang ich mit meiner Grossmutter Rosa Steiner beim Abwasch all die schönen Volkslieder. So auch zu Hause mit meinen Eltern Fritz und Ruth Kaderli. Durch sie lernte ich all die schönen, alten Schlager wie auch die volkstümliche Musik kennen und lieben.

Als Teenager kaufte mir mein Vater eine Gitarre. Stunden besuchte ich nie, liess mir aber von einem Kollegen die nötigsten Begleitgriffe zeigen, damit ich zu Hause oder an Familienfesten unsere „Liedli“ begleiten konnte.

Eigenltich recht spät, d.h. mit 27 Jahren wagte ich mich an das Schwyzerörgeli. Mit Hansruedi Wittwer aus Sumiswald, seinem Bruder Aschi Wittwer und dessen Ehefrau Trudi aus Eriswil durfte ich unzählige Stunden mit Örgele, Jassen, Singen und Jutzen verbringen.

Mit den „Schwyzerörgelifründe Koppigen“ und vielen spontanen Zusammensetzungen erlebte ich unzählige schöne, gemütliche Stunden an Festen und Stubeten.

Später gründete ich mit Hans Dysli, Ursula Kofmel und Kurt Sollberger eine Schwyzerörgeli-Formation, mit der wir 2 Tonträger aufnahmen. Später spielte Urs Kofmel in unserer Formation als Bassist mit. Zwischen den Quartett-Auftritten spielte ich mit Hans Dysli und dem „Knecht Balsiger“ alias Ernst Muster an vielen kleinen Festli mit.

Eine weitere wunderbare musikalische Etappe durfte ich mit dem Schwyzerörgeler Christoph Schär erleben. Oftmals erweiterte unsere kleine Formation auch Martin Schütz und die Bassisten Annemarie Fankhauser, Stefan Keiser oder Margrit Lehmann.

Nach der Abschiedstournee der Ländlerbuebe Biel war ich für kleine Engagements dann mit Martin Schütz unterwegs. Schon immer sang ich auch gerne Oldies, Schlager und Chansons, wovon Martin begeistert war. Um den Gesang verbessern zu können, besuchte ich einige Gesangsstunden bei Alex Eugster. Mit ihm produzierten Martin und ich die erste CD „C’est bien luschtig“.

Im Jahr 1998 gründeten Martin Schütz und ich die Formation Bumerang. Während beinahe 14 Jahren erlebten wir unzählige, wunderschöne Auftritte, dies fast immer in der selben Besetzung mit Martin Schütz, Wally Schneider, Christian Wyss, Christian Freiburghaus + Bassist Ernst Christeler bzw. ab 2008 Stefan Schwarz. 5 CD’s + 1 Single haben wir in dieser Zeit aufgenommen. Im Dezember 2011 verabschiedeten wir uns in aller Freundschaft von unseren Fans, dies mit einem unvergesslichen Konzert im Örgelikeller Burgdorf.

Mit meiner guten Kollegin Margrit Egli gründete ich im Jahr 2001 das „Chinderchörli Herzogenbuchsee“ und half 7 Jahre mit, dieses zu leiten.

Nun trete ich seit Januar 2012 als Gesangs-Solistin, seit Herbst 2012 mit Stefan Sigrist im Duo unter "Wally & Stefan's Happysound" und mit Stefan Sigrist und Mike (Steini / Oscar) Steinlechner im Trio unter "Die Alpenprinzen" auf . Dies mit Oldies, Schlager, volkstümlichem Schlager, Hits, Country- und Pop-Songs etc. oder sogar Chansons von Mani Matter und auch altbekannten Volkslieder.

An Ländlertreffen und Jodleranlässen führte ich viele Jahre durchs Programm und war im Pflegeheim Dahlia Wiedlisbach bei „Radio intern“ als freiwillige Moderatorin tätig.

Anfänglich unterrichtete mich Alex Eugster vom legendären Trio Eugster in Gesangsunterricht. Bis Ende 2011 absolvierte ich (während 6 Jahren) bei Natalia Lehmann in Langenthal Gesangsstunden. Natalia hat mich bei meiner ersten eigenen CD „Wenn ig e Ängu wär“ auch im Tonstudio unterstützt. Seit 2012 nehme ich Gesangsstunden bei Erika Kipfer in Lyssach. Durch die Lehre anderer Techniken und anderer Liederarten werde ich neu gefordert. Das macht mir riesigen Spass, gibt mir Kraft und Motivation !

Musik ist mein Leben und ich hoffe, dass ich noch ein paar Jahre in dieser „Szene“ mitwirken, Musik und Freude schenken und geniessen darf.

(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken